In der aktuellen Ausgabe der Fine Tobacco widmen wir uns den „Besonderen Whiskeys“.

Un-Orthodox und ungewöhnlich – Whisk(e)ys von wo-anders




Die Spirituose Whisky hat uns aus gutem Grund schon öfters beschäftigt. Whisky ist weltweit verbreitet und bei Genießern beliebt. Dabei hat Whisky ein hochwertiges Image und die Produktion nimmt global zu.

 

Immer mehr Menschen zeigen sich an den Marken und den Methoden der Herstellung interessiert, was man am zunehmenden Angebot an Whiskyfestivals, Messen und Tastings ablesen kann.


Die Iren und die Schotten sollen sich ja streiten, welche Nation den Whisky erfunden hat. Beide Länder sind für ihrem Pioniergeist und hervorragende Produkte zu würdigen - ebenso wie die USA, die mit Bourbon und Rye ebenfalls eine traditionelle Whiskey-Nation sind.  In dieser Ausgabe wollen wir uns aber um besondere und überraschende Whisk(e)ys aus anderen Ländern kümmern, wo ebenfalls kreative Köpfe außergewöhnliche Produkte entwickelt haben.

 

Wir haben wunderbare Menschen getroffen, die im Rahmen der Möglichkeiten in ihrer Region neue Produkte entwickelt haben. Daraus sind spannende Geschichten entstanden, die wir im Artikel gerne erzählen.

 

Der Video-Clip zeigt einen kurzen Ausschnitt von unserem Besuch auf dem Kutter „Gret Palucca“, der im Hafen von List auf Sylt liegt. Der Geschäftsführer und Brennmeister der Firma Lantenhammer Tobias Maier informiert über den Whisky SILD „Crannog“ Single Malt, der auf dem Schiff einen besonderen Reifeprozess erfährt.


Viel Spaß mit dem aktuellen Heft der Fine Tobacco und den Whisk(e)ys von wo-anders.


www.Lantenhammer.de

25 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen