top of page

Obst-Brändeund Zigarren – eine Hochzeit der Aromen

Eine feine Zigarre mit erlesenem Tabak aus Kuba, Honduras oder der Dominikanischen Republik und dazu eine exquisite Spirituose – für viele Connaisseurs ist das die Krönung eines gelungenen Tages. Die Wahl kann auf Whisky, Rum oder Brandy fallen, oder aber auf einen Obstbrand. 

Diese verwöhnen den Genießer am eindrücklichsten mit ihren vielfältigen Fruchtaromen: gute Obstbrände lassen ihre Grundzutaten deutlich erkennbar riechen und schmecken. Die Kunst des Destillateurs besteht darin, beim Brennvorgang die Frucht unverfälscht in die Flasche zu bringen.

Beim Genuss von Tabak entfalten sich mit einer gewissen Würzigkeit vielfältige Aromen, die von Früchten über Leder, Erde, Kaffee bis hin zu Holz und Nüssen reichen können. Obstbrände, die im Fass ausgebaut werden, können dem Aficionado beim Rauchgenuss noch ein wichtiges Extra liefern, wenn sie die vom Holz freigesetzten Gerbstoffe geschmacklich einbringen. Die süßlich-würzigen Töne von Obstsorten wie Apfel, Birne oder Zwetschge ergänzen sich am Gaumen dann zu einem äußerst genussvollen und vollendetem Geschmackserlebnis.

Wir haben für Sie aus der Welt der Obstbrände einige Neuigkeiten probiert, die teilweise extra als Zigarrenbrände für Tabakgenießer entwickelt wurden. Was wir Ihnen hier vorstellen, sind Spitzen-Produkte, die mit oder ohne Zigarre einen genussreichen Start in den Frühling garantieren.


126 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page